Samhain

Samhain

Am 24.10. luden Roswitha & Verena auf den Guatlhof nach Bad Gleichenberg um
gemeinsam ein Jahreskreisfest zu feiern.

Samhain – Das keltische Fest war eines der vier großen Ereignisse im
Jahreskreis.

Die Grenze zum Winter und damit zur dunklen Jahreszeit. Auch die Grenze zur
Anderswelt, zur Totenwelt, war in jener Nacht besonders durchlässig. So
glaubten die Kelten, dass sich die Hügel der Feen öffnen und dieselben den
Menschen erscheinen konnten. Unter den „Feen“ verstanden die Kelten dabei
die Repräsentanten der Vorzeit, die in den uralten Grabhügeln wohnten. Die
Seelen der Toten waren mit ihnen verbunden. Zu Samhain also öffneten sich
die Tore zur Unterwelt und ihre Bewohner erschienen den Lebenden, um sich
mit ihnen zu verbinden. Genau dies ist auch die Bedeutung des Wortes
„Samhain“ oder „Samuin“: Vereinigung.

Ein Samhain Brauch, der auf das Jahr 700 vor Christus zurückgeht, ist das
große „Fest von Tara“. Das war eine der wichtigsten altirischen
Versammlungen, bei der ein großes Feuer entzündet wurde. Das Feuer verbannte
die Dunkelheit, schützte vor der Macht der eisigen Winterkälte und hielt die
bösen Geister der Unterwelt fern.

Wir trafen uns am stimmigen Guatlhof bei leicht nebligem Herbstwetter und
versammelten uns um ein loderndes Lagerfeuer. Gestartet wurde mit einer
gemeinsamen Meditation und Einleitung rund um das Thema Samhain.
Anschließend sind wir stillschweigend durch die Natur und den bunten
Herbstwald zu unserem Kraftplatz am Gleichenberger Kogel gegangen. Dort
versammelten wir uns um den Baumkreis, erfuhren einiges über die Baumenergie
und durften uns mit unserem eigenen Lebensbaum beschäftigen. Ein
Räucherritual wurde für alle Teilnehmer vorbereitet. Bei keltischer Musik
und traumhaft stimmigen Oktoberwetter wurde jeder dazu angeleitet Altlasten
loszuwerden und sich frei für Neues zu machen.

Danach wurden wir zum Waldyoga eingeladen. Yoga inmitten der Natur mit
besten Luftverhältnissen. Waldyoga ist mehr als nur Yoga im Wald.
Wir konnten uns ganzheitliche verbinden mit einem einzigartigen Ökosystem
und wurden dazu angeleitet alle Pflanzen und Tiere bewusst wahrzunehmen.

Durch den Wald und zurück am Guatlhof erwartete uns eine leckere
Kräuterjause und wärmender Tee.

Es war eine wundervolle Erfahrung ganz im Zeichen von Mutter Natur.

Weitere Jahreskreisfeste für 2021 sind in Planung.

Mehr von Monkey & Mind

Covid Sicherheit

Covid Sicherheit

Deine Sicherheit - bei und mit uns Bitte bringe einen gültigen negativen Test (max. 48h) oder informiere uns über deine Impfung oder GenesungFFP2...